Die Luft ist so ver­braucht und be­schmutzt


Es könnte nicht aktueller sein…

Nikolaus Lenau schreibt 1844 an Sophie Löwenthal.

Emilie will es nicht gelten lassen, daß die Stutt­garter Luft nichts als die Aus­dünstung des Teufels sei: doch mir ist es zu auf­fallend, daß ich in Heidel­berg frisch und ge­sund war und nun, kaum wieder nach Stutt­gart ge­kommen, brest­haft und elend sein muß. Ver­dammtes Kloaken­tal! Die Luft ist zwischen diesen fleißigen und ab­ge­schwitzten Wein­bergen so dumpf und matt, so ver­braucht und be­schmutzt, als wäre sie durch meilen­lange Windungen von Einge­weiden hin­durch­gegangen, ehe man sie in Nase und Lunge bekommt.

Mit bestem Dank an Carl vs. Karl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s