2013: das europäische Jahr der Luft


2013 ist das europäische Jahr der Luft, denn immer noch sterben zu viele Menschen an dreckiger Luft, auch hier in Europa. Dazu soll bis Herbst ’13 ein Gesetzespaket auf europäischer Ebene ausgearbeitet werden. Ab 2050 soll die Luft, so die Pläne, so sauber sein, dass keine Schäden durch Luftverschmutzung mehr entstehen. Denn der wirtschaftliche Schaden durch Luftverschmutzung ist immens, allein durch Erkrankungen entstehen 500 Millionen Euro an Kosten, hinzu kommen die Produktionsausfälle in den Firmen und Betrieben in Höhen von 14 Milliarden Euro, so der zuständige Kommissar der EU-Kommission. Aber auch durch Schäden an der Natur (Überdüngung der Böden durch Stickstoff) entstehen immense Kosten.

Da keinerlei Maßnahmen bekannt gegeben wurden und die zeitlichen Ziele sehr weit gesteckt sind, fragen sich Umweltschutzorganisationen wie ernst die Kommission es meint.

Für Erkrankungen werden vorallem Feinstaub und bodennahes Ozon verantwortlich gemacht. Diese sollen für 75.000 Todesfälle verantwortlich sein, 20-mal mehr als Todesfälle im Verkehr.

Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe DUH fordert deswegen, Feinstaub nicht anhand der Masse, sondern anhand der Partikelzahl zu messen. Je kleiner der Partikel, umso tiefer kann er in die Lunge eindringen und umso mehr Schaden kann er anrichten. Dazu müssten die Emissionen privater Feuerungsanlagen, von Autos, Schiffen, Baumaschinen, Lokomotiven und auch von Industrieanlagen und Kraftwerken begrenzt werden, so Resch. In der Schweiz ist der Partikelfilter bei Baumaschinen und Diesellokomotiven Stand der Technik, das innovationsfreundliche Deutschland ziert sich mal wieder.

Quelle

Siehe dazu auch unsere Artikel Dicke Luft und Dicke Luft 2.

Neue Straßen sind bei Stadtplanern immer noch eine Maßnahme zur Verbesserung der Luftqualität, denn sie bündeln den Verkehr, so die Argumente der Stadtplaner. Siehe außerdem hier den Artikel zum Rosensteintunnel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s