Frau Splett kann in die Zukunft schauen!


Frau Splett, die Staatssektretärin im Grünen Verkehrsministerium, kann offensichtlich in die Zukunft schauen. Sie hat heute noch einmal die Ansicht von OB Fritz Kuhn wiederholt, dass Stuttgart die Feinstaub-Grenzwerte nicht vor 2021 unterschreiten wird.

Sehr geehrte Frau Splett, Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Fritz Kuhn.

Wir behaupten natürlich nicht, dass wir die Weisheit mit Löffeln gefressen hätten. Aber dass sie heute, im Jahr 2015, öffentlich auftreten und behaupten, dass wir, die Stadt Stuttgart auf keinen Fall die Feinstaubwerte vor dem Jahr 2021 unterschreiten werden, ist schon starker Tobak!

Woher kommen denn die Feinstaubwerte? 30Einschlägige Daten zu den Quellen liegen vor.

Damit dürfte klar sein, wo man ansetzen muss. Ihre bisher veröffentlichten Maßnahmen gehen aber leider nicht in diese Richtung. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Lektüre unserer Seite hier.

Und wieso sind eigentlich alle so auf 2021 fixiert?

Advertisements

Eine Antwort zu “Frau Splett kann in die Zukunft schauen!

  1. Pingback: Anfrage der Freunde des Wagenburgplatzes an den Gemeinderat | Neckartor Bürgerinitiative

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s