DUH: Diesel-Abgase töten


Auf der diesjährigen IAA hat die Deutsche Umwelthilfe mit einem riesigen aufblasbaren Auto und einem ebenso großen „Diesel-Abgase töten“ gegen die Nichteinhaltung der Abgasgrenzwerte durch die großen deutschen Autohersteller protestiert. Der Dachverband T&E (Transport and Enviroment) hat in einer Studie mit modernsten Euro-6 Dieselfahrzeugen nachgewiesen, dass fast alle der 23 Messungen zu reellen Emissionen die Grenzwerte für Stickoxide um das bis zu 22-fache überschritten. Siehe dazu die Presseerklärung der DUH.

Kritisiert werden die Testverfahren, die die realen Bedingungen auf der Straße nicht wiedergeben. Kritisiert wird außerdem der „Schmusekurs“ der Kanzlerin mit den Autobossen.

Dass es auch anders geht, zeigen die Autokonzerne selbst. Die nach Amerika exportieren Modelle verfügten, so der DUH, über eine bessere Technologie.

Deshab fordert die DUH die Umsetzung der geltenden EU-Richtlinien und die Festlegung von Sanktionen durch die deutschen Behörden bei festgestellten Überschreitungen der Grenzwerte.

CPFdpeWWUAADtAe.jpg:large

Advertisements

3 Antworten zu “DUH: Diesel-Abgase töten

  1. Pingback: Diesel-Skandal weitet sich aus | Neckartor Bürgerinitiative

  2. Pingback: Feinstaubalarm | Neckartor Bürgerinitiative

  3. Den Millionen Dieselfahrern geht dieses Thema am Arsch vorbei , es interessiert nur die unmittelbar Betroffenen! Wer Diesel fährt will Geld sparen und nur das zählt und ist wichtig! Gesundheit und die Folgen wie Krebs ,Herzinfarkt ,Schlaganfälle usw. die Dieselabgase verursachen ist diesen rücksichtslosen Menschen vollkommen egal – genau wie bei Rauchern! Dieselfahrer sind potenzielle Mörder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s