Feinstaubalarm, die zweite


Ab der Nacht von Donnerstag auf Freitag gilt wieder der Feinstaubalarm in Stuttgart. Damit sind wieder alle Autofahrer aufgerufen, ihr Fahrzeug stehen zu lassen und alle Hausbesitzer sollen ihre Kamine, die nicht rein zu Heizzwecken benutzt werden, ungenutzt kalt lassen.

In den sozialen Netzwerken beginnt man sich über den Feinstaubalarm lustig zu machen.

Informationen zum Feinstaubalarm hat die StZ zusammengefasst.

Unterdessen steht die Frage im Raum, wie das mit dem Umstieg auf den ÖPNV funktionieren soll, wenn weiterhin S21 für erhebliche Störungen im Stadtbahn- und S-Bahn-Netz sorgen wird! Und wieso sind eigentlich die Baustellenfahrzeuge, die im Vergleich zu einem PKW erheblich schädlicher sind, vom Feinstaubalarm ausgeschlossen? Denn LKW können trotz ihres geringen Anteils am innerstädtischen Verkehr über die Hälfte der Partikelbelastung des Straßenverkehrs verursachen (PDF, Seite 8). Ein konsequenter Feinstaubalarm würde also Baustopp für Baumaschinen bedeuten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s