Pressemitteilung


Abgeordneten – Pressemitteilung von Sabine Leidig
25.02.2016

Weitere milliardenschwere Kostensteigerungen bei dem DB-Projekt in Stuttgart sind nicht abzusteuern. Der Bund muss jetzt die Notbremse ziehen!

„Der bestehende Bahnhof kann architektonisch ansprechend mit einem großzügigen Bahnhofsdach und Vorplatz ohne Verkehr saniert werden. Die sechsspurige Straße, die den Bahnhof von der Innenstadt trennt, wird stattdessen in die S21-Baugrube verlegt. Die Kapazität für die Züge bliebe damit deutlich größer als mit dem geplanten Tiefbahnhof. Und all das würde mindestens 5,9 Milliarden Euro weniger kosten als der Weiterbau. Geld, das für sinnvolle Zwecke gebraucht wird: für barrierefreie Bahnhöfe, für Nachtzüge, für die Reaktivierung von Eisenbahnstrecken, für Integrationsprogramme, für Lehrerinnen und Polizisten beim Land und für den sozialökologischen Umbau in Stuttgart“, erklärt Sabine Leidig.
Weitere milliardenschwere Kostensteigerungen bei dem DB-Projekt in Stuttgart sind inzwischen nicht mehr abzustreiten.„Der Bund muss jetzt die Notbremse ziehen! Als Vertreterin des Eigentümers der Bahn hat die Bundesregierung die Verantwortung, wirtschaftlichen Schaden von diesem öffentlichen Unternehmen abzuwenden. Außerdem droht den Mitgliedern des Aufsichtsrats der DB AG eine Klage wegen Verletzung Ihrer Aufsichtspflicht“, erklärt Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und fügt hinzu: „Der bestehende Bahnhof kann architektonisch ansprechend mit einem großzügigen Bahnhofsdach und Vorplatz ohne Verkehr saniert werden.
Die sechsspurige Straße, die den Bahnhof von der Innenstadt trennt, wird stattdessen in die S21-Baugrube verlegt. Die Kapazität für die Züge bliebe damit deutlich größer als mit dem geplanten Tiefbahnhof. Und all das würde mindestens 5,9 Milliarden Euro weniger kosten als der Weiterbau. Geld, das für sinnvolle Zwecke gebraucht wird: für barrierefreie Bahnhöfe, für Nachtzüge, für die Reaktivierung von Eisenbahnstrecken, für Integrationsprogramme, für Lehrerinnen und Polizisten beim Land und für den sozialökologischen Umbau in Stuttgart.“

Soweit die Pressemitteilung von Sabine Leidig.
In dem Zusammenhang sei auch noch einmal auf die Kampagne der Infooffensive zur Sperrung der Stadtbahnlinien im Bereich zwischen Neckartor und Charlottenplatz und Neckartor und Hauptbahnhof ab Mai 2016 hingewiesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s