Feuerbach I: Pragsattel


Anlässßlich der erheblichen Zunahme an Bautätigkeiten in Feuerbach wollen wir uns in den folgenden Tagen mehrfach mit Feuerbach und der dortigen Situation für Radfahrer auseinander setzen.

Heute geht es um den Pragsattel.

Radfahrer, die über den Pragsattel kommend nach Feuerbach fahren wollen, benutzen in der Regel den Gehweg Siemensstraße und Tunnelstraße südliche Seite, was ja eigentlich nach deutschem Straßenverkehrsrecht nicht erlaubt ist, da man dann entgegen der Fahrtrichtung der KFZ auf der falschen Straßenseite fährt. An dieser Stelle ist allerdings ausdrücklich erlaubt, sogar den Gehweg zu benutzen.

Fe_027_01

Hier die Freigabe an der Ecke Siemens- und Maybachstraße

Das Fahren auf einem seitlichen Weg in – eigentlich – falscher Richtung, also Links (so wie die Engländer) ist eigentlich begrüßenswert, da entgegenkommende Fahrzeuge den Radfahrer besser sehen können. Es ist kein Schulterblick nötig, der Radfahrer ist beim Rechtsabbiegen im Blickfeld. Allerdings birgt das Befahren des Weges auf der linken Seite Gefahrenan Grundstücksausfahrten. Der ausfahrende Verkehr beachtet nämlich nicht die Radfahrer von Rechts, sondern nur den Verkehr von Links.

Fe_025_01

Der Blick aus der Garagenausfahrt des Hotels, der Blick nach Rechts ist durch Pfeiler blockiert. Auch der Radfahrer sieht ausfahrende Fahrzeuge erst im letzten Moment durch die Lücke in den Pfeilern.

Fe_026_01

Die Engstelle vom ersten Bild dieses Artikels jetzt aus der entgegen gesetzten Richtung. Fußgänger und Radfahrer müssen sich diesen sehr engen Weg gemeinsam teilen, in beiden Richtungen!

Fe_026-1

Wenn hier Hotelgäste aus und einsteigen ist an dieser Stelle kein Durchkommen mehr. Die Klappe des Busses hängt in Kopfhöhe des Radfahrers. Hinzu kommt, dass der erste Bus im absoluten Halteverbot der Ausfahrspur zur Hotelgarage steht. Der zweite dahinter (verdeckt) steht im eingeschränkten Halteverbot. Oft wird diese Spur aber über Nacht als Dauerparkplatz für Busse oder KFZ benutzt.

Die Stadt ist seit Jahren über diese gefährliche Engstelle informiert. Sie konnte bisher aber keine Lösung finden. Dabei wäre die Lösung relativ einfach: Die Links-Abbiegespur Richtung Maybachstraße fällt weg (die Fahrzeuge können an der nächsten Ampel am Pragsattel wenden), dafür wird die Haltespur für Busse dann auf die Fahrbahn gelegt, die beiden Fahrspuren werden kurzfristig verschwenkt. Der Gehweg vor dem Hotel kann dann um die Breite der Haltespur erweitert werden, es wäre Platz für eine Radspur vorhanden. Bild Streetview

Advertisements

Eine Antwort zu “Feuerbach I: Pragsattel

  1. Pingback: Feuerbach II: Pragsattel | Neckartor Bürgerinitiative

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s