Verkehrswende ist das Ziel


Die aktuelle Diskussion über den Sinn oder Unsinn von Fahrverboten, ob die Luftschadstoffe an der richtigen Stelle gemessen werden, ob die Luftschadstoffe wirklich Schadstoffe sind oder nicht, geht an dem eigentlichen Ziel, der Verkehrswende, völlig vorbei.

Es wird der Eindruck erweckt, dass der automobilisierte (bewusst nicht motorisierte) Individualverkehr eigentlich völlig unproblematisch wäre, wenn nur „richtig“ (oft auch „fair“) gemessen werden würde und wir dann so weiter fahren könnten, wie bisher.

  1. Der Diesel wird immer noch als der Klimaretter dargestellt, da er weniger CO2 verursacht als ein Benziner. „Rettet den Diesel“ ist so ein Spruch. Dabei wird allerdings vergessen, dass der Verkehr als Ganzes für das Verfehlen der deutschen Klimaziele verantwortlich ist, also auch der Diesel.
  2. Selbst wenn Feinstaub, Stickoxide und Kohlendioxide völlig unproblematisch sein sollten, der Lärm, den der Verkehr verursacht und der zu Schlaf- und Herzkreislaufproblemen führen kann, wird in der Diskussion ebenfalls oft ausgeblendet.
  3. Und auch wenn der Lärm unproblematisch sein sollte, Erdöl, Stahl bzw. Roheisenerze, Lithium, Kupfererze, Coltan und alle weiteren Rohstoffe, die zum Bau von Autos mit Verbrennungsmotor und auch Autos mit Batterieantrieb nötig sind, sind Rohstoffe, die beim Abbau erhebliche Umweltprobleme verursachen, indigene Völker vertreiben und mit schwerwiegenden Folgen für Tiere und Pflanzen verbunden sind.
  4. Und auch wenn diese Schäden „repariert“ oder „wieder gut gemacht“ oder „entschädigt“ werden könnten, die genannten Rohstoffe stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung und sind endlich. Und selbst das Wasser, aus dem Wasserstoff für Wasserstofffahrzeuge hergestellt werden könnte (am akzeptabelsten wäre hier noch die Verwendung von erneuerbaren Energien zur Spaltung von Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff) ist im Prinzip endlich.

Die Diskussion sollte also um unser Mobilitätsverhalten gehen und nicht um den Sinn oder Unsinn von Fahrverboten.

Originalvideo von

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s