Schlagwort-Archive: Autoflut

Wir haben dem Dämon die Hand geschüttelt


Danke an Daniel Bahr und Aha Film

Advertisements

Strittige Bauarbeiten haben begonnen


Die umstrittenen Bauarbeiten in der unteren Haußmannstraße haben begonnen. Zuerst werden Kanaldeckel angehoben, dann wird das über die Jahre immer wieder mit Asphalt „reparierte“ Kopfsteinpflaster saniert und wieder freigelegt. Außerdem sollen Bauminseln angelegt werden.

Die Anwohner sind wenig begeistert. Sie fordern eine vollflächige Asphaltierung der Straße, da dieser Belag leiser sei als Kopfsteinpflaster. Dabei ist der Belag gar nicht das Problem, die schnell durch die Straße fahrenden Autos verursachen den Lärm. Außerdem fordern sie, auf die Bauminseln zu verzichten, da dafür Stellplätze wegfallen würden.

Dabei sind diese Arbeiten bereits beschlossen, sie stehen im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Talstraße und dem bereits neu angelegten Platz an der Talstraße Ecke Hornbergstraße.

Bilder von Gablenberger Klaus

Stauhauptstadt


Nach dem Krieg wurden viele nicht oder nur teilweise zerstörte Häuser im Stuttgarter Talkessel abgerissen um an ihrer Stelle breite, große Straßen bauen zu können. Was damals als visionär bezeichnet wurde gilt heute als problematisch. Die Talkessellage verhindert, dass die Luftschadstoffe weggeblasen werden, so wie es in anderen Städten der Fall ist. Zudem können die Straßen die heutige Autoflut (Haushalte haben heute nicht mehr nur ein Auto sondern oftmals zwei oder sogar drei) garnicht mehr aufnehmen. Die enge Bebauung des Talkessels macht einen Ausbau der Straßen aber unmöglich (Hauptstätter Straße). Staus sind die Folge, das brachte Stuttgart jetzt den Titel Stauhauptstadt ein. Da sehen viele Auto- und Baulobbyisten nur noch den Ausweg unter die Erde (siehe Rosensteintunnel). Nun haben wir also neben der Kreuzung mit der dreckigsten Luft Deutschlands (siehe Neckartor) auch noch den Titel der Stauhauptstadt. Darauf können wir uns wahrlich freuen.