Schlagwort-Archive: Friedenskirche

Neuer Aushang in der Schautafel


Die BI Neckartor hat den Aushang in der Schautafel am Friedensplatz aktualisiert.

In einer gemeinsamen Bastel- und Klebeaktion haben wir Fakten rund um das Thema „lebenswerte Stadt“ aus unserem Viertel zusammengetragen und auf farbigem Papier visualisiert. Weiterlesen

Werbung

Demo der BI Neckartor


Am Samstag, den 10. Mai 2014 ruft die BI Neckartor zu einer Demonstration auf der B14 auf. Wir treffen uns um 15 Uhr auf dem Friedensplatz (Kernerviertel). Von dort ziehen wir zur Kundgebung an die Messstation des LUBW am Neckartor und weiter auf der B14 zur Abschlusskundgebung ans  Landesverkehrsministerium (Österreichischer Platz).

Sie erreichen den Friedensplatz per ÖPNV über die Haltestellen Staatsgalerie oder Neckartor (U1, U2, U4, U9, U14). Wir empfehlen aufgrund der chaotischen Zustände an der Haltestelle Staatsgalerie (Stichwort ChaoS21) die Haltestelle Neckartor. Vom Ausgang Kernerstraße gehen Sie nur noch die Schubartstraße hoch und sind nach wenigen Metern schon da.

Das Ziel der Demo liegt am Österreichischen Platz, die Abschlußkundgebung findet vor dem Landesverkehrsministerium statt. Von dort können Sie auch wieder per ÖPNV zurückfahren (U1 und U14).

Der Weg der Demo ist etwa 8 Kilometer lang. Karte

Ausführlicher Text mit Presseerklärung hier.

Die Saubohnen entwickeln sich prächtig


Die Saubohnen im Garten der Friedenskirche entwickeln sich prächtig! Vielen Dank an die unbekannten Gärtner, die die Bohnen in den letzten Monaten regelmässig gegossen haben.

IMG_3398-

Das Manifest der gemeinen Saubohne


Wie bereits in unserem Artikel zum Kulturspaziergang am Stöckach angekündigt, unterstützen wir die Stuttgarter Künstlerin Caro Krebietke in ihrer Arbeit. Teil 2 ist für den 21. Juli geplant. Im Rahmen der Sommerpredigtreihe der Friedenskirche wird sie eine Installation im Garten der Friedenskirche machen.
Vorab veröffentlichen wir das Manifest der gemeinen Saubohne.

33
Seit vielen Jahren wird die Bedeutung der Gemeinen Saubohne verkannt. Die Welt wird in ein globales Desaster steuern, wenn die Menschheit nicht umdenkt
und eine Zukunft gestaltet, in der die Gemeine Saubohne eine entscheidende Rolle spielt.

Die Bevölkerung muss wach gerüttelt werden, um die politische Debatte über die Gemeine Saubohne wiederzubeleben! Bürgerinnen und Bürger, Politiker,
Manager und Unternehmer werden erkennen, dass nur mit der Gemeinen Saubohne ein gesellschaftlicher, kultureller, wirtschaftlicher und politischer Wandel möglich ist.

Dies ist ein Protest gegen die Lügen und Verleumdungen, mit denen die Gemeine Saubohne in dem ihr aufgezwungenen schweren Daseinskampf fortlaufend beschmutzt wird:

Es ist nicht wahr, dass die Gemeine Saubohne den hohen Schadstoffgehalt der Luft in vielen innerstädtischen Gegenden verschuldet hat. Weder die Bevöl-
kerung noch die Regierung können diese Tatsache ignorieren. Dafür liegen der Welt urkundliche Beweise vor. Oft genug hat sich die Gemeine Saubohne als
Garant für saubere Luft erwiesen; oft genug haben selbst ihre Gegner dies anerkannt. Ja, die Gemeine Saubohne ist jahrzehntelang wegen ihrer unerschüt-
terlichen Fähigkeit, der Luft Stickstoffverbindungen zu entziehen, von ihnen verspottet worden.

Es ist nicht wahr, dass die Gemeine Saubohne im Widerspruch zu unserer kulturellen Entwicklung steht, wie ihre Feinde heuchlerisch vorgeben. Die abendländische Kultur wäre ohne die Gemeine Saubohne längst vom Erdboden getilgt, da sie bereits in der Bronzezeit hierzulande als Nutzpflanze diente.

Es ist nicht wahr, dass die Gemeine Saubohne keine Nährstoffe enthält: Die Gemeine Saubohne enthält Stärke und Eiweiß!

Es ist nicht wahr, dass die Gemeine Saubohne lediglich dem ordinären Konsum dient: Die Gemeine Saubohne ist Kunst!

Die Gemeine Saubohne betrifft alle Bürgerinnen und Bürger. Sie ist Politik. Sie ist Wirtschaft. Sie betrifft jung und alt, arm und reich, mächtig und ohnmächtig,
Väter, Mütter, Söhne, Töchter, Enkel und Großeltern!

34

Das Manifest als Datei 130707_Manifest_farbe zum Herunterladen und weiterverteilen.

IMG_5642

Aktualisierung 21.10.2015

Gemeindefest der Friedenskirche #2


Die evangelische Friedenskirche am Friedensplatz hat heute ihr Gemeindefest gefeiert und wir von der BI Neckartor haben auf Bitten der Umweltgruppe der Friedensgemeinde den Schaukasten neu gestaltet. Hier das Ergebnis

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Informationen im Einzelnen:

Weiterlesen

Gemeindefest der Friedenskirche


Die evangelische Friedenskirche im Kernerviertel lädt am Sonntag 16. Juni ein zum Sommerfest. Die umweltgruppe der Friedensgemeinde hat die BI Neckartor kontaktiert, sie bei der diesjährigen Umgestaltung des Schaukastens an der Ecke Schubartstraße und Urbanstraße zu helfen. Das haben wir natürlich gern unterstützt und den Schaukasten zum Thema Feinstaub gestaltet. Am Sonntag wird die von uns gestaltete Schautafel noch auf dem Gemeindefest ausgestellt, danach dann in den Schaukasten gehängt.

Wie sie die Friedenskirche finden entnehmen Sie bitte der Karte.

Hinweise zum Programm finden Sie hier.