Schlagwort-Archive: LKW

S21 hat Narrenfreiheit


Mit jedem Tag, der auf den S21-Baustellen ins Land zieht, wird die dramatische Beeinträchtigung für uns als Anwohner, Verkehrsteilnehmer, Bahnfahrende und unbeteiligte Passanten immer deutlicher. Weiterlesen

Feinstaubalarm, die zweite


Ab der Nacht von Donnerstag auf Freitag gilt wieder der Feinstaubalarm in Stuttgart. Damit sind wieder alle Autofahrer aufgerufen, ihr Fahrzeug stehen zu lassen und alle Hausbesitzer sollen ihre Kamine, die nicht rein zu Heizzwecken benutzt werden, ungenutzt kalt lassen.

In den sozialen Netzwerken beginnt man sich über den Feinstaubalarm lustig zu machen.

Informationen zum Feinstaubalarm hat die StZ zusammengefasst.

Unterdessen steht die Frage im Raum, wie das mit dem Umstieg auf den ÖPNV funktionieren soll, wenn weiterhin S21 für erhebliche Störungen im Stadtbahn- und S-Bahn-Netz sorgen wird! Und wieso sind eigentlich die Baustellenfahrzeuge, die im Vergleich zu einem PKW erheblich schädlicher sind, vom Feinstaubalarm ausgeschlossen? Denn LKW können trotz ihres geringen Anteils am innerstädtischen Verkehr über die Hälfte der Partikelbelastung des Straßenverkehrs verursachen (PDF, Seite 8). Ein konsequenter Feinstaubalarm würde also Baustopp für Baumaschinen bedeuten.

Wie war das noch mit dem Gullideckel?


„Man muss schon seinen Kopf in den Gully stecken, um von den Stuttgart 21-Bauarbeiten etwas mitzubekommen“. Hartmut Mehdorn im Jahr 2008, damals Bahn-Chef, in einem StZ-Interview.

„Von den meisten Tunnelbaumaßnahmen werden die Anlieger wenig belästigt.”
Aus der Broschüre „Das Projekt Stuttgart 21“ herausgegeben von der Deutschen Bahn, dem Land Baden-Württemberg, der Stadt Stuttgart und dem Regionalverband aus dem Jahr 2006. Weiterlesen

Den Kopf in den Gully-Deckel


„Von den meisten Tunnelbaumaßnahmen werden die Anlieger wenig belästigt.“
Aus der Broschüre „Das Projekt Stuttgart 21“ herausgegeben von der Deutschen Bahn, dem Land Baden-Württemberg, der Stadt Stuttgart und dem Regionalverband aus dem Jahr 2006. Weiterlesen

Der Gehweg wird zur Logistikfläche


Dass der Geh- /Radweg mitunter zum Parkplatz umfunktioniert wird, darüber haben wir bereits berichtet. Dass Lieferdienste den Gehweg als Parkplatz benutzen um schnell mal eben was abzuliefern ist gegenüber der Gesellschaft und den anderen Verkehrsteilnehmern nicht minder asozial. Lieferdienste stehen unter Druck, zeitlich und finanziell. Das ist ein Grund für dieses Verhalten, aber keine Rechtfertigung. Weiterlesen

Wir müssen unser Recht einklagen


Wir müssen unser (Menschen-)Recht auf gesunde Lebensbedingungen, auf saubere Luft, einklagen. Die Politik wird nicht von selbst tätig und sorgt für saubere Luft.

Roland Kugler, der zwei Mandanten vom Neckartor vertritt (die uns im Übrigen nicht bekannt sind und deren Identität geschützt werden muss), hat erneut und zum wiederholten Mal, Klage beim Verwaltungsgericht gegen das zuständige Regierungspräsidium eingereicht.

Weiterlesen

Die Baulogistikstraße – Planung und Realität


Die Stadtteilgruppe Nordlichter lädt alle Anwohner und Interessierten herzlich ein zu einem Rundgang durch unseren Stadtteil zum Thema Belastungen für das Nordbahnhofviertel durch S21: Die Baulogistikstraße – Planung und Realität
mit Dr.-Ing. Hans-Jörg Jäkel am Samstag, 14. Juni 2014, von 14 bis ca. 16 Uhr
Start: Haltestelle Eckartshaldenweg (U5, U6, U7, U15).

1Vor über einem Jahr, im April 2013, erklärte die Bahn bei ihrer „Bürgerinformation Stadtbezirk Nord“ im Martinsgemeindehaus, wie die Baulogistik für S21 im Nordbahnhofviertel geplant ist. Demnach hätte die Baulogistikstraße bis März 2014 komplett fertiggestellt werden sollen. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus. Abschnitte, deren Fertigstellung im Herbst 2013 vorgesehen war, sind heute noch nicht fertig. Als Folge dieser massiven Verzögerung fahren teilweise im Minutentakt schwere LKW durch die Wohngebiete im Nordbahnhofviertel. Lärm, Schmutz und die Gefahr von Unfällen belasten die Anwohner massiv. Wir möchten Sie bei unserem Rundgang vor Ort über die Planung und den aktuellen Baustand der Logistikstraße informieren und Ihnen erklären, welche Belastungen durch den Baustellenverkehr für S21 gegenwärtig bestehen und künftig auf die Bewohner des Nordbahnhofviertels zukommen.

Aktualisiert am 18.06.2014:

https://plus.google.com/photos/112478480755709713158/albums/6025526343331337857