Schlagwort-Archive: Mobilfunk-Vorsorgekonzept

Podiumsdiskussion zur Gemeinderatswahl


Der BUND, KUS und die Mobilfunkinitiative der Mast muss weg veranstalten am Freitag, den 16. Mai 2014 eine Podiumsdiskussion mit den Kandidaten zur Gemeinderatswahl Frau Blind, Frau Deparnay-Grunenberg, Herr Hill, Herr Osazek und Herr Rockenbauch zum Thema Stuttgart ohne Staus, Feinstaub, Wohnungsnot und Strahlenbelastungen – geht das?

Moderiert von Bert Hauser (ehem. SWR – Landesredaktion)

Freitag, 16.5.2014, 19.30 Uhr
Bürgerzentrum Stuttgart – West, Bebelstraße 22, Linien U2, U9

Kinder doppelter Belastung ausgesetzt


Eine Kindertagesstätte ist im Allgemeinen ein Ort, der mit positiven Assoziationen verbunden wird. Ruhe, Frieden, kindlicher Spaß und Spiel. So einen Ort an der Kreuzung mit der dreckigsten Luft Deutschlands zu errichten, hat ein gewisses G’schmäckle. Auch wenn die Kindertagesstätte im obersten Stock des Gebäudes etwa 20 Meter über Straßenniveau liegt und dort oben eher ein frischer Wind als unten auf Straßenniveau, ist die Belastung durch Feinstaub dort oben sicher immer noch zu hoch. Die Luftschadstoffwerte, die an dieser Kreuzung (auf Straßenniveau) im Jahre 2013 gemessen wurden, überschritten die Grenzwerte bereits im März. Messungen wurden nach Auskunft von Dr. Reuter, dem Leiter der Abteilung Stadtklimatologie beim Amt für Umweltschutz, dort oben zwar noch nicht durchgeführt, wären aber theoretisch möglich. Weiterlesen