Schlagwort-Archive: Umweltzone

Feinstaubalarm in Stuttgart


Die Stadt Stuttgart appellierte mal wieder und bereits das dritte Mal wirkungslos an die Vernunft der Kraftfahrer. Je öfter ausgerufen aber nur halbherzig umgesetzt, umso weniger interessiert sich der Bürger logischerweise für diesen Running Gag der Stuttgarter Politik. Nach dem Motto „Wasch mich aber mach mich nicht nass“ versucht die Stadt Stuttgart ein ernstes Thema ohne wirklichen Willen zu wirkungsvollen Veränderungen anzugehen.

Weiterlesen auf Schaeferweltweit

Bild

Demoaufruf für giftfreie Atemluft in ganz Stuttgart


auswahl_310

Blaue Plakette auf Eis gelegt


Wir berichteten über die Pläne, ab 2017 eine blaue Plakette einzuführen als Verschärfung der Umweltzonen. Die bereits umgesetzten roten, gelben und grünen Plaketten haben bisher nicht zu einer deutlichen Reduzierung der Stickoxide in deutschen Großstädten geführt. Deswegen unterstützten bereits 2014 verschiedene Umweltverbände wie BUND, NABU und Deutsche Umwelthilfe die Idee einer blauen Plakette um Fahrzeuge mit besonders niedrigem Stickoxidausstoß zu kennzeichnen. Weiterlesen

Die Mär vom sauberen Diesel


Die Mär vom sauberen Diesel – Zweifel an den Umweltzonen

Das Video zur Sendung des WDR ist hier.

Aktualisierung 15.11.2015: Das Video ist auf der Seite des WDR nicht mehr abrufbar. Auch auf YT ist keine Kopie davon. Aber auf der Seite der Süddeutschen Zeitung ist ein Artikel zum gleichen Thema und ein weiterer auf der Seite vom Bayrischen Rundfunk.

Das Fazit der Sendung ist, dass Stickoxide weitaus gefährlicher sind als der Feinstaub. Die Politik und die Industrie haben sich aber jahrelang auf den Feinstaub konzentriert und versucht, diese Werte zu senken. Dabei sind die Stickoxid-Werte vernachlässigt worden. Die Werte der Messstationen Neckartor und Hohenheimerstraße bestätigen dies. Der Verdacht, dass die Werte der Teststationen nicht mit dem realen Fahrverhalten auf der Straße übereinstimmen, bestand schon seit Jahren. Der aktuelle Skandal Diesel-Gat hat nur zu Tage gefördert, was viele schon lange vermutet hatten.

Kommt die blaue Plakette?


Ab September diesen Jahres gilt die neue Euro-6 Norm. Nach dieser Norm dürfen ab diesem Datum Diesel-Fahrzeuge nur noch 80mg/ km Stickoxide ausstoßen. Euro-5 lässt noch 180mg/ km zu. Diese ambitionierte Senkung des Grenzwertes (mehr als halbiert) wird dadurch konterkariert, dass das Testverfahren nicht die Realität abbildet. Der Deutschlandfunk berichtet, dass moderne Fahrzeuge bis zu 500mg/ km ausstoßen und beruft sich dabei auf eine Studie aus dem Jahr 2014. Weiterlesen

Umweltzonen abschaffen?


Vor ein paar Tagen wurde die Meldung publik, dass der ACE (Autoclub Europa) eine Initiative gestartet hat, damit die Umweltzonen abgeschafft werden.

Was ist davon zu halten?

Laut Wikipedia ist die Umweltzone ein

geographisch definiertes Gebiet – meist in städtischen Ballungsräumen–, das nur den Zugang von bestimmten, als schadstoffarm gekennzeichneten Fahrzeugen erlaubt und als Ziel die Verbesserung der Luftqualität hat.

[…]

Umweltzonen sollen die Feinstaubbelastung an Orten, wo sie besonders hoch ist, lokal senken.

Die Abschaffung der Umweltzone kann also – aus Sicht der Anwohner an stark belasteten Straßen – nur erfolgen, wenn das Ziel der Verbesserung der Luftqualität erreicht wurde.

Weiterlesen

Was erwartet uns da?


Am vergangenen Mittwoch fand im Rathaus die Informationsveranstaltung für die Bewohner des Bezirks Mitte statt. Es ging um die Baustellen im Kernerviertel, die demnächst eröffnet werden.

Siehe dazu die Berichte der Netzwerke-21 und von SchäferWeltWeit.

Weiterlesen

Baufirmen missachten Umweltplakette


Nachfolgende Bilder wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Sie wurden an der Baustelle der SSB-Haltestelle Milchhof aufgenommen. Dort finden derzeit die Bauarbeiten zur Anbindung der neuen U12 statt. Mit dem vorgezogenen Fahrplanwechsel soll die U12 bereits ab dem 14. September fahren. Über die Bauarbeiten und die chaotische Planung im Zusammenhang mit dem S-Bahntunnel im Bereich Wolframstraße berichteten wir bereits.

Die Fahrzeuge der Baufirma tragen rote Plaketten. Fahrzeuge mit roter Plakette dürfen in der Umweltzone Stuttgart nicht mehr fahren, sie erhalten keine Ausnahmeregelung mehr. Fahrzeuge mit gelber Plakette dürfen seit dem 1.1.2012 nicht mehr in der Umweltzone Stuttgart fahren.

neulich_am_milchhof

Fahrzeug mit roter Plakette

neulich am Milchhof2

Hier hat man offensichtlich bemerkt, dass man beobachtet wurde. Aber Fahrzeuge ohne Plakette sind ebensowenig einfahrberechtigt.

SSB 04.09.2013

anderes Fahrzeug mit gelber Plakette, dass aber auch nicht einfahrberechtigt ist.

Die Bilder wurden auch der SSB zugesandt, die bisher aber keinen Kommentar zu dem Sachverhalt abgegeben hat.

Aus früheren Beschwerden an die Stadt zu ähnlichen Situationen ist bekannt, dass das Ordnungsamt hier keinen zusätzlichen Handlungsbedarf sieht. Bei Kontrollen würden Plakettensünder festgestellt. Dass diese zwei Fahrzeuge am Milchhof aber kein Einzelfall ist, zeigen Bilder von anderen Baustellen: Hauptbahnhof, (deutsches Fahrzeug mit gelber Plakette), Hauptbahnhof (polnischer Laster ohne Plakette), Hauptbahnhof (dass es auch mit grüner Plakette geht beweist dieses polnische Fahrzeug).

Bericht einer Anwohnerin des Nordbahnhofviertels:

Zur Zeit fahren täglich zwischen 500 -600 LKW´s durch das Wohngebiet beginnend morgens um 5:36 und letzter LKW gegen 1:36 Uhr.

Wir haben die Lärmbelastung am 05.09.2013 tagsüber innerhalb 20 Minuten gemessen und dokumentiert, die Werte lagen zwischen 71 db und 83 dB.

Die Durchfahrt der LKW`s im Wohngebiet, Mittnachtstr.- Rümmelinstr.-Eckartstr.- Otto Umdfridstr. – Innere Nordbahnhofstr. Die Rückfahrt der LKW´s dann über Eckartstr.- Otto Umdfridstr. – Innere Nordbahnhofstr auf die Nordbahnhofstr. Das wirbelt sehr viel Staub auf, zusätzlich wird noch Feinstaub durch die Abgase und Abrieb der LKW´s freigesetzt, so dass hier eine Gesundheitsgefährdung für die direkt an der Straße wohnenden Mieter sowie Eigentümer auftreten kann.

Laut Bundesimmissionsgesetzt wurde folgende Werte festgelegt. Ausweisung Immissionsrichtwert:

Immissionsrichtwert Kern-, Dorf- und Mischgebiete tags (6:00 bis 22:00 Uhr): 60 dB(A); nachts (22:00 bis 6:00 Uhr): 45 dB(A)

Allgemeine Wohngebiete tags (6:00 bis 22:00 Uhr): 55 dB(A); nachts (22:00 bis 6:00 Uhr): 40 dB(A)

Des Weiteren in der Immissionsrichtwerte – AVV-Baulärm unter http://www.stuttgart.de/item/show/163698

Zudem fahren immer wieder LKW´s mit gelber Plakette durch unser Wohngebiet, dieses Thema wurde auch an Frau Kaiser, Bürgerbeauftragte für S21 der Stadt, weitergegeben sowie auch an die SSB bzgl. der Baumaßnahme zur U12 deren beauftragte Firma Lutz mit roten /gelben Plaketten Ihre LKW´S durch Stgt fahren.